HOTSOX II gewinnen 5 Punkte!

v.l. Erbe, Ehrlich, Tacke, Baumeister, Kraemer

Der Bezirksliga-Doppelspieltag in Gerlingen war für die 2. Mannschaft der HOTSOX ein echter Erfolg. Frank Erbe, Andreas Baumeister, Jochen Kraemer, Hermann Tacke und Alexander Ehrlich traten gegen die Devils Stuttgart 5 und Nagold 1 an. 

In der Partie gegen Nagold 1 gelang dem Heilbronner Team mit Alexander Ehrlich auf der Position Vier ein klarer Erfolg. Alle Spieler gewannen ihre Partien mit 3:0. Die Begegnung gegen die Devils 5 begann genau anders herum. Jochen Kraemer verlor sein Spiel 0:3 und Hermann Tacke 1:3. Der gewonnene Satz von Tacke sollte sich aber noch als wichtig erweisen. 

Denn Andreas Baumeister und Frank Erbe legten erneut klasse Spiele hin und gewannen beide mit 3:0. Das wiederum bedeutete zusammen mit dem gewonnenen Satz von Tacke das bessere Satzverhältnis und damit 2 Punkte beim „gewonnenen Unentschieden“. Die Partie Nagold 1 gegen Devils 5 ging 4:0 an die Stuttgarter. 

In der neuen Tabelle liegen die HOTSOX Heilbronn II mit 23 Zählern punktgleich mit Waiblingen 4 (Fünfter) auf Rang Sechs. Eine gute Nachricht kam am Samstag vom BW-Verband. Die Abstiegsregelung für die Bezirksliga (Bisher hätten sechs Mannschaften absteigen müssen) wurde auf drei bzw. vier Mannschaften geändert. Genau Infos findet ihr auf der Seite des Verbandes. Das erhöht natürlich die Chancen für unsere bisher stark gefährdete zweite Mannschaft. 

detaillierte Ergebnisse

 

Doppelsieg in Ulm!

v.l. Sacher, Miescher, Rodekurth, Janke

Die HOTSOX I traten gestern zum Oberliga-Doppelspieltag in Ulm an. Gegner waren die Teams Ulm 1 und Nürtingen 1. Die Nürtinger, die erst vor vier Wochen bereits auf die HOTSOX getroffen waren, mussten auf ihre angestammte Nr. 2, Bernd Kircher, verzichten. Dieser hatte sich an genau diesem Spieltag im Spiel mit dem Waiblinger Magdy Atta schwer verletzt. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!

Zu Beginn spielten die Ulmer gegen Nürtingen. Hannes Hergenröder holte an Position Vier überraschend den Auftaktsieg gegen Dirk Denzau und brachte Nürtingen in Front. In den restlichen Partien konnten die Ulmer allerdings überzeugen und gewannen 3:1. 

Stefan Sacher

Die zweite Begegnung des Tages, Heilbronn gegen Nürtingen, begann mit einem klaren Sieg von Sven Janke über Hannes Hergenröder. Stefan Sacher hatte parallel seine Probleme mit James Dedora, löste diese aber und gewann 3:1. Patrick Miescher und Stefan Rodekurth konnten an den vorderen Positionen ebenfalls klare Siege gegen Benjamin Lübke bzw. Marco Lubanski einfahren. 

Begegnungen gegen Ulm waren in der Heilbronner Oberliga-Geschichte immer eng und hart umkämpft. Und so war es auch dieses Mal, auch wenn das Gesamtergebnis dies verschleiert. Sven Janke musste gegen Dirk Denzau an Position Vier viel Geduld beweisen ehe er 3:1 gewann. Beide Spieler waren immer wieder unzufrieden mit den Entscheidungen des Schiedsrichters, was eine gereizte Stimmung und hart umkämpfte Ballwechsel zur Folge hatte.

Janke versus Denzau

Stefan Sacher spielte an Position Drei das erwartet enge Spiel mit Fabian Kohn aus. Sacher ging 2:0 in Führung, Kohn glich auf 2:2 aus. Im fünften Satz sah erst Kohn wie der wahrscheinliche Sieger aus und ging in Führung. Dann riss Sacher doch noch Satz und Spiel an sich indem er das Heft in die Hand nahm und immer wieder erfolgreich attackierte. 

Patrick Miescher gewann das „Einser-Spiel“ 3:0 gegen Kevin Pubantz und machte damit den Sieg der HOTSOX perfekt. Die Entscheidung der Partie nahm dem letzten Spiel zwischen Stefan Rodekurth und Oliver Torger aber keineswegs die Würze. Rodekurth ging zwei Mal in Satzführung, Torger glich zweimal aus. Der fünfte Satz ging denkbar knapp mit 11:9 an den Heilbronner Rodekurth. 

Sacher versus Kohn

Die HOTSOX führen damit weiterhin die Oberliga-Tabelle an. Verfolger Stuttgart 3 gewann beide Spiele und bleibt damit bei drei Punkten Rückstand. Die Ulmer liegen mit zwei Spielen weniger auf Rang Drei, haben aber 10 Punkte Rückstand. Das könnte sich aber schon bald wieder ändern. Der nächste Oberliga-Doppelspieltag findet am 11.03. im Happy Match statt. Der Spieltag wurde aus dem Dezember auf dieses Datum verschoben. Gegner sind dann die SI Stuttgart 4 und Ulm 1 (!). 

detaillierte Ergebnisse

Bildergalerie

HOTSOX in Ulm und Gerlingen!

Alex Ehrlich, Hermann Tacke, Oliver Klenk und Andreas Baumeister gewannen zuletzt in Steinheim gegen Nürtingen 4

Das kommende Wochenende bringt wieder jede Menge Squashsport mit sich. Der zwei Wochen-Rythmus in Sachen Liga-Spieltage findet aber nun ein Ende. Die HOTSOX I spielen in Ulm – sie treffen dort auf die Gastgeber sowie auf Nürtingen. Die Ulmer liegen mit zwei Spielen weniger auf Rang Vier der Oberliga-Tabelle und sind mit sechs Punkten Rückstand in Schlagdistanz. Nürtingen steht auf Rang Acht und ist damit Abstiegsbedroht. Das Hinspiel gegen die HOTSOX ging aber mit zwei Fünfsatzspielen knapper aus als das Gesamtergebnis 3:1 erahnen lässt. 

Die HOTSOX II treten in Gerlingen zum Doppelspieltag an. Sie spielen gegen die Squash Devils 5 und Nagold-Gäufelden 1. Die Squash Devils gehen als Tabellendritter mit 27 Punkten als Favorit in den Spieltag. Nagold ist als Tabellen-zehnter genauso wie die Heilbronner abstiegsgefährdet und wird daran sicher etwas ändern wollen. 

Live-Ergebnisse gibt es Samstag ab 15:00 und Sonntag am 12:00 Uhr!

Neunhöfer gewinnt SJBW Turnier im Happy Match!

Ganz schön voll war es im Happy Match mit all den Spieler/innen und Betreuern 🙂

Henry Neunhöfer hat das 3. SJBW Turnier der Saison gewonnen. Im Happy Match in Neckarsulm Obereisesheim setzte er sich im A-Feld-Finale nach 1:2-Satzrückstand mit einem starken Comeback gegen Marc Leininger durch. Das B-Feld gewann Matthias Wagner. Er setzte sich im Finale gegen Sydney Rüger mit 3:0 durch. In der C-Konkurrenz gewann Noah  Zeiger vor Ardash Ganesh. 

Die HOTSOX Youngster erspielten sich starke Platzierungen. Nina Kästner setzte sich bis ins Halbfinale durch und verlor dort gegen

Nina Kästner (re.) mit ihrem Halbfinal-Gegner Sydney Rüger

Sydney Rüger. Das Spiel um Platz Drei verlor sie denkbar knapp gegen ihre Dauerrivalin Lea-Iris Murrizi im Tie-Break des fünften Satzes. Nina’s Bruder Erik setzte sich in Runde eins klar durch und scheiterte im Viertelfinale knapp in vier Sätzen am späteren Feld-Sieger Matthias Wagner. Danach gewann Erik die beiden folgenden Platzierungsspiele und wurde starker fünfter. 

Marc Winkler schied zwar in Runde eins gegen Nils Herzberg aus, legte dann aber ein tolles Turnier hin. Er gewann fortan alle drei Platzierungsspiele und gewann damit die „Trostrunde“, wurde also neunter. 

detaillierte Ergebnisse

Jugend Turnier im Happy Match!

Die HOTSOX Jugend freut sich auf das SJBW Turnier im Happy Match

Am kommenden Samstag findet im Happy Match wieder ein Turnier der Squash Jugend Baden-Württemberg statt. Auf sechs Courts spielen Kinder und Jugendliche dann um Punkte für die Baden-Württembergische Squash-Rangliste, Pokale und Medaillen. 

Von den HOTSOX Heilbronn sind Erik und Nina Kästner sowie Marc Winkler angemeldet. Los gehen die Spiele am frühen morgen ca. 10:00 Uhr, gespielt wird sicher bis Nachmittags. Zuschauen ist wie gewohnt kostenlos. Am Samstag gibt es stehts aktuell auch Online-Ergebnisse zu sehen. 

Mühsam ernährt sich…

Alexander Ehrlich schaffte die größte Überraschung des Tages mit seinem 3:0-Erfolg über Rainer Slama

eigentlich das Eichhörnchen. An den heutigen Bezirks- und Kreisliga- Doppelspieltagen mit HOTSOX Beteiligung waren es allerdings die Heilbronner Teams. In Bietigheim spielten die HOTSOX II in der Aufstellung Andreas Baumeister, Hermann Tacke, Alexander Ehrlich und Oliver Klenk gegen Steinheim 2 und Nürtingen 4. In den extrem kalten und damit langsamen Courts fanden sich unsere Jungs nicht sofort zurecht. 

Gegen Steinheim setzte es eine 0:4 Niederlage. Lediglich Andreas Baumeister schaffte einen einzigen Satzgewinn. Umso erstaunlicher war das folgende Ergebnis. Gegen die deutlich favorisierten Nürtingen (Tabellenplatz 4) legten Oliver Klenk und Alexander Ehrlich los wie

die Feuerwehr. Beide gewannen ihre Spiele deutlich 3:0 und legten damit den Grundstein für das „gewonnene“ Unentschieden, dass Andreas Baumeister mit seinem Satzgewinn gegen Christan Fallscheer eintütete. Die Niederlagen von Hermann Tacke und Baumeister waren daher nicht mehr allzu tragisch.

Oliver Klenk schaffte ein ebenfalls starkes Ergebnis

Mit den beiden Punkten des „gewonnenen“ Unentschiedens stehen die HOTSOX nun mit 18 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz direkt hinter Waiblingen 4, Gerlingen 1 und Böblingen 2, die allesamt innerhalb eines Punkts liegen. Der nächste Doppelspieltag findet am 12.2. in Gerlingen statt. Dann geht es gegen die Stuttgarter Devils 5 sowie Nagold-Gäufelden 1. 

Die dritte heilbronner Mannschaft spielte heute in Böblingen. Ersatzgeschwächt durch die Ausfälle von Nikolai Stoll und Erik Kästner konnte man aus heilbronner Sicht von Glück reden, dass die Heimmannschaft SI Stuttgart 6 nur zu dritt antrat. Denn dadurch lag man selbstredend bereits 1:0 in Führung.

Nina Kästner bei ihrem Spiel gegen Stefan Haffner

Nina Kästner und Jürgen Kühne verloren zwar ihre Spiele, aber durch Eike Gehlhaars klaren Sieg verwandelte sich der eine gewonnene Satz von Kästner zum Matchwinner. Denn mit dem besseren Satzverhältnis gewann man das dadurch zustande gekommene Unentschieden und sammelte zwei Punkte. 

Hermann Tacke und Josef Müller

Gegen Waiblingen gab es dann wie gewohnt vier Spiele. Pascal Veit, Nina Kästner und Jürgen Kühne veloren ihre Partien aber leider jeweils mit 0:3. Eike Gehlhaars 3:0-Erfolg an Position Eins konnte daher leider nichts mehr bewirken. Mit den zwei gewonnen Punkten reihen sich die HOTSOX III nun auf Platz Fünf der Kreisliga-Tabelle ein. Ein respektabler Zwischenstand zur Saison-Halbzeit für das neu gegründete Nachwuchs-Team der HOTSOX. Für sie geht es erst am 26.03. mit dem nächsten Doppelspieltag weiter. Dann geht es im heimischen Happy Match gegen die Devils Stuttgart 8 & 10. 

detaillierte Ergebnisse Bezirksliga

detaillierte Ergebnisse Kreisliga A